Kategorie Archiv: ARTlistic-Insights

Genially – ein geniales Tool setzt unsere Künstler*innen perfekt in Szene

Seit kurzem nutzen wir das Tool Genially und möchten euch heute ein paar Funktionalitäten vorstellen. Mit Genially kannst du interaktive Inhalte, animierte Präsentationen und Grafiken erstellen. Dafür steht eine Vielzahl von Vorlagen zur Verfügung. Genially ist DIE Alternative zu PowerPoint, Prezi und Canva in den Bereichen Bildung und Business. Die Anmeldung geht sehr schnell und ist kostenlos. Das Panel ist unkompliziert und intuitiv aufgebaut und auf verschiedenste Nutzergruppen ausgerichtet. Entscheidend für die Auswahl von Genially war für uns neben der Funktionalität vor allem, dass das Tool eine DSGVO-konforme Datenspeicherung und das Einhalten der EU-Datenschutz-Grundverordnung garantiert.

Unsere Verkaufskanäle

Mittlerweile haben wir eine Vielzahl von Verkaufskanälen, über die wir unsere exklusiven Werke verkaufen. Das ist der Vorteil, wenn junge Künstler*innen mit uns zusammenarbeiten. Auch so profitieren von der Reichweite der Verkaufskanäle. Dadurch steigt deren Bekanntheitsgrad. Wir sind unter anderem auf folgenden Portalen vertreten: Instagram Facebook Pinterest Tricera Artmajeur Argato Amazon Catawiki Affiliate-Programme

Rückblick: Kunst ist Mathematik – das Konzept funktioniert – Werbeanzeigen sind SCH….!

Seit April 2020 ist ARTlistic am Start Ich konnte meine ersten Kunstwerke verkaufen, worauf ich mega-stolz bin und es fühlt sich so gut an, wenn die Bestellung per Push-Nachricht auf das Handy kommt 🙂 Außerdem habe ich mein Preismodell überarbeitet. Ich habe vorher für jedes Kunstwerk einen individuellen Preis ermittelt. Ausgehend vom Einkaufspreis inkl. Zuschlagskalkulation […]

Was kostet dich dein Bild?

Was kostet dich dein Bild? Wenn ich Künstler*innen diese Frage stelle, reagieren sie meist so, wie ich es auf diesem Bild nachgestellt habe. Sie haben keine Ahnung. “Muss ich doch auch nicht” ist dann oft ein weiterer Kommentar. Du bist schließlich Künstler und nicht Buchhalter. Das ist auch okay, wenn du aus Spaß malst und […]

“Das I in IKEA steht für Ischgl”*

IKEA öffnet und alle strömen wieder in das Einrichtungshaus. Verrückte Welt oder?! Diese Krise hat mir gezeigt, dass ich wieder vermehrt auf dem Markt einkaufen möchte, meine Bücher nicht mehr beim Internetriesen bestelle und auch Einrichtungsgegenstände viel individueller zu einem passen, wenn ich sie nicht “von der Stange” kaufe. Und die Krise hat mir auch […]