Was kostet dich dein Bild?

Kunst online kaufen nachhaltig und günstig

Was kostet dich dein Bild? Wenn ich Künstler*innen diese Frage stelle, reagieren sie meist so, wie ich es auf diesem Bild nachgestellt habe. Sie haben keine Ahnung.

“Muss ich doch auch nicht” ist dann oft ein weiterer Kommentar. Du bist schließlich Künstler und nicht Buchhalter. Das ist auch okay, wenn du aus Spaß malst und es für dich nur ein Hobby ist. Trotzdem solltest du die Herstellkosten deines Kunstwerkes kennen, um möglichst kostendeckend dein Hobby betreiben zu können.

Daher möchte ich dir ein paar Hinweise geben, wie du die Herstellkosten für deine Kunst ermitteln kannst.
Die Kosten setzen sich wie folgt zusammen:

1.) Materialkosten (Leinwand, Farben, Pinsel, Grundierung, Schutzlack, etc.)

2.) Versandkosten (wenn du dein Kunstwerk an deine Kunden verschickst und diese im Gesamtpreis enthalten sind)

3.) Ggf. Verkaufsgebühren (wenn du beispielsweise über Etsy verkaufst fallen Gebühren an, diese musst du mit einkalkulieren)

4.) Dein Stundenlohn x Anzahl der Stunden die du zum Fertigstellen gebraucht hast (Diese Kosten solltest du ansetzen, wenn du irgendwann planst von deiner Kunst leben zu können)

Diese Kostenaufstellung ist nur für Maler im Nebengewerbe. Möchtest du hauptberuflich von der Kunst leben, musst du Steuern, Miete fürs Atelier, Kosten für Ausstattung (bspw. Staffelein) etc. berücksichtigen, dass würde aber den Rahmen hier sprechen – gerne kann ich dazu nochmal einen extra Artikel schreiben.

Wenn du dir einen Namen in der Kunstszene gemacht hast und die bekannte Formel (Länge cm + Breite in cm) x Künstlerfaktor (zw. 1-10) anwendest, kannst du natürlich höhere Preise erzielen. Trotzdem schadet es nicht, die Herstellkosten deines Kunstwerk zu kennen. Denn du bist zu diesem Zeitpunkt auch Unternehmer und solltest deine Zahlen kennen.

Jetzt bist du gefragt:
A) Poste doch mal ein Bild von deinem Kunstwerk
B) Schreibe die Abmaße (Länge und Breite in cm) dazu und
C) Deine Materialkosten

Alternativ kannst du mir auch gerne eine Mail an info@artlistic.com schicken.

Würde mich interessieren, wo du so liegst bei den Herstellkosten.

Liebe Grüße

Sören